Wasserzeichen
Meldung So., 21.30 Uhr: Aktualisierung Vertretungsplan, u.a. 9b kann (!) später kommen!

Theater - Der zebrochene Krug, 12/2006

Heinrich von Kleist

Nach wahrer Begebenheit schrieb Heinrich von Kleist vor fast zweihundert Jahren das Schauspiel „Der zerbrochene Krug".

Die Handlung spielt in einem niederländischen Dorf bei Utrecht - in der „Wohnung" des Dorfrichters Adam, die zugleich Gerichtsstube ist.
Die Mischung aus niederländischem Genrestück, hintergründiger Komik und immer wieder neu aktualisierbarer ernsthafter Problematik hat dem Stück ein langes und abwechslungsreiches Leben beschert, vom Theaterflop der Goetheschen Inszenierung in Weimar bis zu neueren Großaufführungen in unserer Zeit.

PlakatBesetzung

  freitags samstags 
Adam, Dorfrichter Constantin Zywek, MSS 13 Erik Eitel, MSS 13
Licht, Schreiber Christina Faul, MSS 11 Philipp Fuhrmann, 10a
Walter, Gerichtsrat Susanne Szalas, MSS 11
Frau Marthe Rull Katharina Seebach
Eve, ihre Tochter Franziska Schneider, MSS 12
Veit, ein Bauer Philipp Fuhrmann, 10a Constantin Zywek, MSS 13
Ruprecht, sein Sohn Simon Bardo, MSS 12 Janine Dausmann, MSS 11
Frau Brigitte Isabel Nagel, 10a
Grete, Magd Theresa Behr, 10b
Liese, Magd Patricia Prechtel, 10b
Ein Bedienter Erik Eitel, MSS 13 Christina Faul, MSS 11
     
Bühnenbild und Plakat Helmut Repp
Regie, Einzelbetreuung, Requisite Stefan Faul, Dr. Monika Bozem
Gesamtleitung Stefan Faul

Impressionen

Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen Impressionen

Presse

Rheinpfalz

Pirmasenser Zeitung