Wasserzeichen

Schüleraustausch Frankreich

aktuelle Informationen (Herr Günther-Spohr):

Interessierte Schülerinnen und Schüler finden hier aktuelle  Infomaterialien:

für den Schüleraustausch Thionville im Allgemeinen

für den INDIVIDUELLEN SCHÜLERAUSTAUSCH Thionville

für den GRUPPENAUSTAUSCH Thionville

Für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler steht im Folgenden ein Anmeldeformular bereit, das bei Herrn Günther-Spohr abgegeben werden soll:

Anmeldeformular INDIVIDUELLER SCHÜLERAUSTAUSCH Thionville

Der Gruppenaustausch findet im Schuljahr 2019/2020 wieder statt!

24. bis 28.05.18: 2. Gruppenschüleraustausch mit Thionville - 20 Leibnizianer(innen) für 5 Tage zu Gast in Frankreich

2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18Bericht: Eva Müller (7D), Fotos: Herr Günther-Spohr

Vom 24. bis 28. Mai 2018 fand nun die Rückrunde des 2. Gruppenschüleraustausches mit unserer lothringischen Partnerschule statt. Nachdem im Februar bereits 30 Schüler(innen) der Institution Notre-Dame de la Providence für 5 Tage Pirmasens besucht hatten, waren nun 20 Leibniz-Schüler(innen) für 5 Tage zu Gast in Thionville.

Am Donnerstag den 24.5. um 8 Uhr fuhren wir los. Alle freuten sich schon darauf ihre Austauschpartner/innen wieder zu sehen. Doch erst besuchten wir noch die Stadt Metz. Mit dem Kunstmuseum starteten wir, danach eine Stunde Freizeit in dem riesigen Einkaufszentrum Muse. Mit einer deutschen Stadtführerin erkundeten wir dann noch die Stadt um den Hauptbahnhof und um 14:00 Uhr fuhren wir weiter und kamen dann auch schon um 14:45 Uhr in der Notre Dame Schule in Thionville an. Mit einem Willkommens-snak begrüßten sie uns herzlich. Danach folgten wir den Franzosen, die einen Rundgang durch die Schule mit uns machten. Um 17:00 Uhr wurden wir von unseren Gasteltern abgeholt.

Am nächsten Tag trafen wir uns um 8:00 Uhr an der Schule und fuhren mit den Zug noch einmal nach Metz. Dort erkundeten wir die ganze Stadt bis wir an der Kathedrale ankamen.Zwei Stunden Freizeit stand nun auf dem Plan in denen wir unser Mittagessen essen konnten und shoppen gehen konnten. Danach wurden die meisten beim Tretbootfahren nass und ließen sich dann in einem Park wieder trocknen Zum Schluss liefen wir wieder zum Bahnhof und fuhren nach Thionville zurück. Den Rest vom Tag verbrachten wir wieder bei den Gastfamilien.

Am dritten Tag kam für die meisten das Beste. Die Fahrt in den Europapark! Der Nachteil: um 6.00 Uhr war Abfahrt. Dafür waren wir schon um 9.30 dort. Bis um halb sieben vergnügten wir uns dort.Das war ein sehr schöner Tag. Um kurz nach 22:00 Uhr trafen wir wieder bei den Gastfamilien ein.

Sonntags war der Familientag an dem man zum Glück ausschlafen konnte nach dem letzten anstrengenden Tag und die Familie unternahm etwas mit uns. Außerdem war an dem Sonntag Muttertag in Frankreich. Meine Familie ist mit mir in einen tollen Kletterpark ganz in der Nähe gefahren.

Montag war der letzte Tag. An diesem Tag erforschten wir die wunderschöne Stadt Thionville. Danach erlebten wir eine Doppelstunde Sport mit, in der wir Volleyball spielten. Ein neues Erlebnis war auch das Essen in der Kantine. Zu Guter letzt durften wir die Stadt selbst noch einmal erkundschaften um die Läden unsicher zu machen. Treffpunkt für die Heimreise war um 15:00 Uhr in der Schule. Ankunft in Pirmasens Messeplatz war dann kurz nach 17:00 Uhr. Es war ein tolles Abenteuer und wir werden unsere Austauschpartner vermissen.

2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 2. Gruppenschüleraustausch Thionville 5/18 

15.-19.02.18: Zweiter frz. Gruppenaustausch mit Thionville

deutsch-französischer Schüleraustausch 2/1830 französische Austauschschüler(innen) zu Gast am Leibniz

Bericht und Fotos: Herr Günther-Spohr

Nach der Premiere im Jahr 2016 fand nun die zweite Auflage des deutsch-französischen Schüleraustauschs mit unserer Partnerschule in Thionville statt. Von Donnerstag bis Montag (15. bis 19. Februar) waren dreißig französische Schüler(innen) unserer lothringischen Partnerschule zu Besuch bei ihren deutschen Austauschpartner(inne)n. Ein attraktives Rahmenprogramm (u.a. Dynamikum, Tagesausflug nach Heidelberg) ergänzte den Aufenthalt in den Gastfamilien.

 

deutsch-französischer Schüleraustausch 2/18 deutsch-französischer Schüleraustausch 2/18 deutsch-französischer Schüleraustausch 2/18 deutsch-französischer Schüleraustausch 2/18 deutsch-französischer Schüleraustausch 2/18 deutsch-französischer Schüleraustausch 2/18 deutsch-französischer Schüleraustausch 2/18 deutsch-französischer Schüleraustausch 2/18 deutsch-französischer Schüleraustausch 2/18 

14.-28.01.18: Als Leibniz-Schüler zwei Wochen nach Frankreich? Mais oui!

Individueller Thionville-Austausch 1/18Individueller Austausch mit Thionville ermöglicht vertieften Einblick

Bericht und Foto: Herr Günther-Spohr

Die Partnerschaft zwischen dem Leibniz-Gymnasium und dem Institut Notre-Dame de la Providence in Thionville macht es möglich: Vom 14. bis 28. Januar 2018 konnten drei Schüler und eine Schülerin des Leibniz-Gymnasiums für 14 Tage an unsere französische Partnerschule gehen. Dort stand natürlich in erster Linie die Teilnahme am regulären Unterricht auf dem Programm. Aber auch das Leben in der Gastfamilie und der tägliche Umgang mit Franzosen und Französinnen führte nicht nur zu einer Verbesserung der Sprachkompetenz, sondern auch zu einer interkulturellen Kompetenz: Man versteht den Nachbarn einfach besser, wenn man zwei Wochen in seinem Land gelebt hat.

Teilgenommen haben in diesem Jahr Julia-Katharina Sutter (8b), Daniel Endler (8a), Cornelius Bergweiler (9b) und Maximilian Bergweiler (10b).

Unser Photo zeigt Maximilan Bergweiler und Julia-Katharina Sutter (rechts) mit ihren französischen Austauschpartnern Thomas Landes und Marie Quarantas.

03.05.17: Individueller Austausch mit Thionville geht in die zweite Phase

Schüleraustausch Thionville 5/17

Bericht: Herr Günther-Spohr, Foto: Herr Mohr

Seit Beginn dieses Schuljahres besteht offiziell eine Partnerschaft zwischen dem Leibniz-Gymnasium und dem Institut Notre-Dame de la Providence in Thionville. Und gleich im ersten Jahr wurde diese auch mehrfach mit Leben gefüllt: Nachdem im Januar fünf Schüler(innen) des Leibniz für zwei Wochen nach Lothringen gegangen waren, fand nun der Gegenbesuch der Französinnen und Franzosen in Pirmasens statt. Sechs Schüler(innen) wohnten zwei Wochen lang in deutschen Gastfamilien, lernten dabei Sprache und Kultur intensiv kennen und nahmen natürlich auch am regulären Unterricht teil. Als Dank für ihr überdurchschnittliches Engagement für die deutsch-französischen Beziehungen wurden die Thionviller Schüler(innen) von Schulleiter Dieter Kallenbach mit einer Urkunde geehrt.

Unser Bild zeigt (von links nach rechts):

Max Weber (8a), Thomas Landes, Constantin Dragan, Theresa Mohr (10c), Vanessa Fee Ulrich (10c), Vivien Skorski (8a), Sarah Gilson, David Reeber (10b), Cloé de Carvalho de Almeida, Léa Bagnetti, Hannah Faust (10c), Zélie Richard, Herr Günther-Spohr (Austauschkoordinator) und Herr Kallenbach (Schulleiter).

Allgemeine Hinweise zum Thionville-Austausch:
Der individuelle Schüleraustausch (2 x 2 Wochen) richtet sich in erster Linie an Schüler(innen) der Klassenstufen 9 bis 12, in begründeten Ausnahmefällen auch Stufe 8. Die deutschen Schüler(innen) gehen für zwei Wochen in eine französische Gastfamilie; im Gegenzug nehmen sie für zwei Wochen eine(n) französische(n) Austauschpartner(in) auf. Dieser Austausch wird voraussichtlich auch im nächsten Schuljahr wieder angeboten. Ansprechpartner ist Herr Günther-Spohr (Turn on Javascript!), der alle Fragen rund um den Austausch gerne beantwortet.Ich nahm am individuellen Schüleraustausch in der Zeit vom 20.01.17 bis 03.02.17 nach Thionville teil.

Bericht von Max Weber (9A):
Es war eine große Umstellung für mich, da es sich bei der Schule um eine private Ganztagsschule handelte. Somit verbrachten wir den meisten Teil meines Aufenthaltes in der Schule. Dies förderte aber meine französischen Kenntnisse und auch die Gemeinschaft der Schüler untereinander. In der ersten Woche war es noch ziemlich schwierig, dem Unterricht zu folgen, aber nach einigen Tagen ging es immer besser. Auch die Schüler in meiner Klasse haben mich sehr freundlich aufgenommen und mich im Unterricht stark unterstützt. Dafür konnte ich Ihnen im Deutschunterricht oft helfen und die deutsche Grammatik erklären, so dass auch dies zu neuen Freundschaften führte.
Meine Gastfamilie war sehr freundlich und nahm mich gut in der Familie auf. Trotz der geringen Freizeit hatten wir sehr viel Spaß zusammen und unternahmen viele interessante Dinge wie zum Beispiel: einen Ausflug nach Metz, einen Bowling-Abend mit der ganze Familie und einen professionellen Tauchlehrgang.
Für mich war der Austausch eine erfahrungsreiche und interessante Zeit. Zudem konnte ich meine französischen Kenntnisse verbessern und jetzt habe ich auch einen stärkeren Bezug zu der französischen Sprache und zur Kultur des Landes.

13.11.16: Kooperationsvereinbarung unterzeichnet - Austausch beginnt schon im Januar

Karte ThionvilleBericht: Herr Günther-Spohr

Bereits im vergangenen Schuljahr hatte ein erster deutsch-französischer Schüleraustausch zwischen dem Leibniz-Gymnasium und der Institution Notre-Dame de la Providence in Thionville stattgefunden. Nun wurde die Zusammenarbeit auch förmlich besiegelt: Mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung durch die beiden Schulleiter besteht nun eine offizielle Partnerschaft zwischen "La Pro", wie die katholische Privatschule in Thionville kurz genannt wird, und "dem Leibniz".

 Größere Karte anzeigen

Was bedeutet das nun für unsere Schüler(innen)? Als erste konkrete Maßnahme wurde ein individueller Schüleraustausch auf Gegenseitigkeit ins Leben gerufen:

Schülerinnen und Schüler des Leibniz können für einen Zeitraum von zwei bis vier Wochen nach Thionville gehen, wo sie in Gastfamilien untergebracht werden und am Unterricht teilnehmen werden. Im Gegenzug kommen dann etwas später die französischen Austauschpartner für einen gleich langen Zeitraum nach Pirmasens, wo sie auch am Unterricht teilnehmen werden. Der Austausch richtet sich in erster Linie an die Klassenstufen 8 bis 12 und soll bereits im Januar 2017 anlaufen. Ein Informationsblatt kann [hier] heruntergeladen werden. Das Anmeldeformular kann ab sofort bei Herrn Günther-Spohr per Turn on Javascript! (Turn on Javascript!) angefordert werden, der als verantwortlicher Ansprechpartner auch alle Fragen zum Schüleraustausch beantwortet.

06.02.16: Neuer Schüleraustausch am Leibniz

28 französische Austauschschüler(innen) zu Gast in Pirmasens

Schumann-ProgrammDer Schüleraustausch mit dem Institut Notre Dame de la Providence in Thionville (Moselle) geht in seine entscheidende Phase: Am Donnerstag, 25. Februar 2016, werden 28 französische Schüler(innen) im Alter von 13 bis 14 Jahren für knapp vier Tage nach Pirmasens kommen. Die Unterbringung erfolgt privat in Gastfamilien.

Neben der Teilnahme am Unterrichts-Alltag am Leibniz, einem Besuch des Dynamikums und einem Tagesausflug nach Karlsruhe sieht das Programm am Sonntag Zeit für individuelle Aktivitäten mit der Gastfamilie vor.

Die deutschen Austauschpartner(innen) kommen schwerpunktmäßig aus Klassenstufe 8, aber vereinzelt sind auch Schüler(innen) der Stufen 6, 7 und 9 vertreten.

Ein sehr herzliches Dankeschön geht bereits im Vorfeld an alle Schüler und Eltern, die sich zur Aufnahme eines Gastschülers bereiterklärt haben und durch dieses Engagement den Austausch überhaupt erst ermöglichen. Auch dem Förderverein des Leibniz-Gymnasiums gebührt nachhaltiger Dank für die finanzielle Unterstützung bei der Gestaltung des Rahmenprogrammes.

Der Gegenbesuch in Thionville soll vom 02. bis 07. Juni 2016 stattfinden.

Informationen zur Partnerschule auf der Homepage von Notre Dame de la Providence (www.la-pro.fr) (in franz. Sprache).

Ansprechpartner ist Herr Günther-Spohr (Turn on Javascript!).

  

Weitere Informationen zu anderen Austauschprogrammen gibt es bei allen Französischlehrerinnen und Französischlehrern.